Wettbewerbsanalyse
mit S Punkt Online

Für die bestmögliche Positionierung des Unternehmens im Internet und für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) spielt eine systematische Wettbewerbsanalyse oder auch Konkurrenzanalyse eine wichtige Rolle. Dabei gibt es unterschiedliche Herangehensweisen und Kriterien, um Wettbewerber, deren Ziele und Positionierung im Internet zu verstehen und mit dem eigenen Unternehmen zu vergleichen.

1. Wettbewerber
identifizieren

Vorteil einer Wettbewerbsanalyse ist, Stärken und Schwächen Ihrer erfolgreichsten Wettbewerber zu identifizieren. Ziel ist es, dieses Wissen dazu einzusetzen, die richtigen Wettbewerber für Ihre Nische zu finden. Sich von diesen im Internet bestmöglich zu unterscheiden, in den Suchergebnissen der Suchmaschinen vor ihnen zu stehen und dadurch mehr Besucher auf die Webseite oder in den Onlineshop zu bekommen.

Zu Beginn wird eine Liste mit den bekannten Wettbewerbern erstellt. Die richtigen Wettbewerber im Internet sind jedoch oft nicht nur die, die Sie immer vor Augen haben. Daher ist es im weiteren Verlauf wichtig, sich nicht zu stark auf die bekannten Wettbewerber zu fokussieren, sondern ganz offen an eine Analyse dranzugehen. Um auch neue Marktbegleiter, Marktveränderungen, Trends und Nischenthemen zu entdecken und im Blick zu haben. Der Offline Wettbewerb ist also nicht gleich Online Wettbewerb! Das anfängliche Wissen um den richtigen Wettbewerb hilft bei der Auswahl der richtigen Keywords und sorgt für richtige Rückschlüsse.

2. Keyword-Recherche
als Grundlage

Neben dem eigenen Unternehmen gibt es weitere Treffer in den Suchergebnissen. Daher ist es wichtig zu wissen, mit welchen Themen bzw. Keywords Ihr Unternehmen rankt, mit welchen es ranken möchte und welche anderen Treffer es noch gibt.

Um die richtigen Wettbewerber für das eigene Thema zu finden, dabei hilft Ihnen die Keyword-Recherche. Wettbewerber kämpfen mit Keywords um das beste Ranking auf der ersten Suchergebnisseite der Suchmaschinen. Es gilt also herauszufinden, welche Online-Wettbewerber mit den gleichen Suchergebnissen um gute Rankings konkurrieren. Dabei helfen die SERPs (Suchergebnisseiten) und spezielle Analyse-Tools. Die Konzentration liegt dabei auf organischen Wettbewerbern.

Die Grundlage für die Wettbewerbsanalyse sind die richtigen Keywords. Für die Suchmaschinenoptimierung gilt, Wettbewerber zu identifizieren, die auf Basis der Keywords und mit welchem Erfolg gut ranken. Passt dies zu Ihren eigenen Zielen, sollte hier ein Vorteil erarbeitet werden.

3. Wettbewerber
betrachten

Neben der Keywordrecherche gibt es weitere Kriterien, um einen ganzheitlichen und  strukturierten Überblick Ihrer Wettbewerber und deren Status Quo im Online-Marketing im Vergleich zum eigenen Unternehmen zu erhalten. Es wird entschieden, wer mit welchen Kriterien genauer unter die Lupe genommen werden soll. Der Analyseumfang sollte dabei sinnvoll gewählt werden. Und vorrangig auf weniger, jedoch auf direkte (realistische) Wettbewerber liegen, bei denen ins Detail gegangen wird.

Weitere Kriterien, die analysiert werden können sind: Sichtbarkeit in Suchmaschinen (SEO/SEA), Newsletter, Social Media (Kanäle, Aktionen, Reaktionen, Community Management), Reputation, Struktur und Nutzerfreundlichkeit der Webseite/des Onlineshops, Vertrauenselemente, Zielgruppen, Top 10/Top 100 Themen (Keywords), Produktportfolio, Content (Formate/Qualität/Themen/Aktualität), Top-URLs, Conversionausrichtung, Ladegeschwindigkeit, Links und Erwähnungen, Subdomains, URLs, Techniknutzung oder Besonderheiten.

Durch die Wettbewerbsanalyse können Erfolgsformate Ihrer Branche (auch mithilfe von Analysetools) verdeutlicht werden. Sie bekommen Antworten darauf, warum diese funktionieren. Entspricht dies auch Ihren Zielen, können Sie sich inspirieren lassen und versuchen, hier besser zu werden.

Verschaffen Sie sich einen Gesamtüberblick, um

  • die Nutzerfreundlichkeit der eigenen Webseite/des eigenen Onlineshop zu verbessern,
  • Nischenthemen, neue Zielgruppen und ungenutzte Potenziale zu identifizieren,
  • Differenzierungsmerkmale und Stärken gegenüber dem Wettbewerb besser herauszustellen,
  • vorhandene Online-Marketing Maßnahmen zu optimieren oder neue aufzubauen,
  • erfolgreich Suchmaschinenoptimierung zu betreiben,
  • erfolgreicher als der Wettbewerb zu sein.

Evaluation Wettbewerbsanalyse

Um die Performance der ausgewählten Wettbewerber in den direkten Vergleich zu Ihren Unternehmen zu setzen, Neues oder Optimierungsmaßnahmen in die Wege leiten zu können, arbeiten wir mit einem verständlichen Scoring-Verfahren. So werden Veränderungen für Sie im Zeitverlauf sichtbar.

Durchstarten mit einer Wettbewerbsanalyse?

Sandra Wilms ist Ihre Ansprechpartnerin rund um Fragen zur Durchführung einer Analyse und zur weiteren Vorgehensweise.

Bitte addieren Sie 5 und 3.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.